Landessynode

Konstituierende Tagung in Bayreuth

Abstimmung bei der Synode in Bayreuth

Das Kirchengesetz über die Versorgung der in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehenden Beschäftigten wird beschlossen. Im Bild die Synodalen aus dem Kirchenkreis Ansbach-Würzburg (v.l.): Jacqueline Barraud-Volk, Christoph Seyler, Helga Neike

Bild: ELKB / Poep

Traditionell war die bayerische Landessynode zu ihrer konstituierenden Tagung zu Gast in Bayreuth: Vom 30. März bis 3. April trafen sich die 108 Synodalen in der Oberfrankenmetropole.

Im Eröffnungsgottesdienst am Sonntag, 30. März, in der Bayreuther Ordenskirche St. Georgen wurden die Synodalen feierlich für die neue Synodalperiode verpflichtet. Die Predigt hielt Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Die Plenarsitzungen der Landessynode fanden im Evangelischen Gemeindehaus in Bayreuth statt. Im Mittelpunkt dieser Synodaltagung standen die Wahlen des Präsidiums und des Landessynodalausschusses sowie die Wahlen zu den weiteren Ausschüssen der Synode. Die Synode hat sich zudem mit zwei Vorlagen und mit 13 Anträgen und Eingaben beschäftigt.

Kirchliches Versorgungsgesetz verabschiedet

Die bayerische Landeskirche vollzieht mit dem Kirchengesetz über die Versorgung der in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis stehenden Beschäftigten (Kirchliches Versorgungsgesetz) den zweiten Schritt zur Anpassung des kirchlichen Dienstrechts an das Neue Dienstrecht des Freistaats Bayern. Eine große Arbeitsgruppe von Fachleuten und Berufsvertretern hatte seit 2011 alle Bestimmungen des neuen Beamtenrechts auf Kompatibilität mit den kirchenrechtlichen Vorschriften überprüft.

Auf der vergangenen Synodaltagung in Ingolstadt im Herbst 2013 wurde Teil 1 des neuen Dienstrechts beschlossen, darunter das Laufbahnrecht sowie die Abschaffung des Besoldungsdienstalters und der Leistungselemente. Die Synodalen stimmten nun auch für Teil 2, die neuen Regelungen der kirchlichen Versorgung, die am 1. Januar 2015 in Kraft treten werden.

Mehr zum Thema

Künftige Termine der Landessynode

Herbstsynode 2014

Luftbild von Regensburg,© iStockPhoto / manfredxy

Bild: iStockPhoto / manfredxy

Vom 23. November bis 27. November 2014 versammeln sich die Mitglieder der Landessynode zu ihrer 2. Tagung der neuen Synodalperiode in Regensburg, der Hauptstadt des Bezirks Oberpfalz. Nach München, Nürnberg und Augsburg steht Regensburg an vierter Stelle unter den Großstädten im Freistaat.

Frühjahrssynode 2015

Luftbild von Wörishofen,© Stadt Woerishofen / Piroth Kommunikation

Bild: Stadt Woerishofen / Piroth Kommunikation

Vom 15. März bis 19. März 2015 versammeln sich die Mitglieder der Landessynode zu ihrer 3. Tagung der neuen Synodalperiode in Bad Wörishofen, der größten Stadt im schwäbischen Landkreis Unterallgäu. Bad Wörishofen ist außerdem ein beliebter und berühmter Kneippkurort.

Herbstsynode 2015

Vom 22. November bis 26. November 2015 versammeln sich die Mitglieder der Landessynode zu ihrer 4. Tagung der neuen Synodalperiode in Schweinfurt. Der Protestantismus hat in der ehemals freien Reichsstadt eine lange Tradition. 1532 hielt der sächsische Hofprediger Georg Spalatin die erste evangelische Predigt. Schwedenkönig Gustav Adolf wollte sie während des 30-jährigen Krieges zur protestantischen unterfränkischen Hauptstadt machen im Gegenüber zum katholischen Würzburg. Noch heute ist das daraus erwachsene protestantische Selbstverständnis zu spüren.

Landessynode würdigt Kirchenasyl


Die Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern hat in Bayreuth zur Frage des Kirchenasyls Stellung genommen: Die Synodalen bitten Staat und Behörden, das Bleiberecht von asylberechtigten Menschen und die damit einhergehende humanitäre Hilfe zu achten.

Aufruf zur Teilnahme an der Europawahl

Einsatz für ein soziales und solidarisches Europa auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes ist der Landessynode ein großes Anliegen. Vor diesem Hintergrund riefen die Synodalen im Rahmen ihrer Frühjahrstagung in Bayreuth die Menschen zur Teilnahme an der Europawahl auf.

Weitere Berichte, Infos und Fotos der Tagung sind auf der landeskirchlichen Webseite sowie auf Facebook, auf YouTube und Twitter veröffentlicht.


15.04.2014 / Poep / ELKB